The Medons -The digital family
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Fotoalben
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   At work
   About Christine
   About Guido
   Follow Guido


http://myblog.de/themedons

Gratis bloggen bei
myblog.de





Don‘t worry, be happy oder das Prinzip von Yin und Yang

Kennt Ihr das Gefühl, nicht zu wissen, ob man nun glücklich oder traurig ist? Wisst Ihr, wie es sich anfühlt, wenn das Leben mit einem und seinen Gefühlen Achterbahn fährt? Wenn gleichzeitig viel Positives und viel Negatives von allen Seiten auf Dich einschlägt?
Tja, das ist Dein Leben: Manchmal ruhig und entspannt, manchmal wie eine Achterbahn. Ich muss gerade an Yin und Yang denken. Bei Yang handelt es sich um das Prinzip Sonne, bei Yin um das Prinzip Schatten. Der Übergang von Yin zu Yang ist dabei fließend. Bei mir handelt es sich wohl gerade um einen Sprudel, der mich immer wieder von Yin zu Yang und wieder zurück wie beim Spülen einer Toilette treibt. Aber irgendwie eine witzige Metapher: „Ich saß auf dem Klo und spülte alles hinunter. Da sah ich, wie Yin und Yang meines Lebens sich immer schneller drehten und ich die Kontrolle verlor.“
Ähm, keine Panik! Ich bin völlig klar! Ich versuche nur irgendwie verständliche Beschreibungen zu finden, wie ich mich gerade fühle. Aber je länger ich darüber nachdenke, desto besser geht’s mir. Sämtliches Yin hat seinen Ursprung in der Vergangenheit – sämtliches Yang bezieht sich auf die Gegenwart und zeigt einen Weg in die Zukunft. Also warum sollte ich mir Sorgen machen?
Ich habe den wirklich besten Partner an meiner Seite wie ich mir nur vorstellen kann. Wir haben drei tolle Katzen, jede für sich einzigartig und einfach zum Knuddeln. Wir haben Verwandte und Freunde, die immer zu uns halten und die uns auch nach dem fünften Mal zu hören, wenn wir von unseren Sorgen berichten. Wir haben richtig gute Jobs und können uns jeden Tag neuen Herausforderungen stellen. Klar manchmal stressig, aber dafür nie langweilig.
Im Yin steht gerade nur die Vergangenheit. Doch ich schaue nach vorne, auch wenn mir ab und zu die Schatten von hinten die Sonne nehmen. Aber manchmal ist es auch gut, die Sonne aus dem Schatten zu betrachten. So kann man es umso mehr genießen, wenn man wieder auf der Sonnenseite steht.

In diesem Sinne, don’t worry, be happy!
Guido
13.6.09 22:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung